Herbertstraße

Herbertstraße
20359 Hamburg
Anzeige

Herbertstraße

Frauen und Minderjährige stehen an zur Herbertstraße vor verschlossenen Holzpaneelen: "Zu Ihrem eigenen Schutz" verbietet ein Schild den Durchgang. In den bunt gestrichenen Häusern aus dem 19. Jahrhundert sitzen Prostituierte hinter Fenstern und warten auf Freier.

Die kopfsteingepflasterte Straße, die parallel zur Reeperbahn verläuft, wird seit ihrem Bau von Sexarbeiterinnen genutzt. Dem Gewerbe tat auch der Nationalsozialismus keinen Abbruch. Während Prostitution allgemein verboten wurde, liefen die Geschäfte in der Herbertstraße im stillen Einverständnis weiter. Damals entstanden die bis heute bestehenden Sichtbarrieren zu beiden Eingängen der Straße.

Bekannte Namen

Domenica arbeitete achtzehn Jahre lang als Domina in der Herbertstraße. 1967 fanden hier Dreharbeiten für Jürgen Rolands Film „Polizeirevier Davidswache“ statt.
Extras
Parkgaragen (€), wenige
öffentliche Parkplätze
Anzeige
© destinus.de 2018
Alle Rechte vorbehalten
© 2018 www.in-hamburg-an-den-hafen.de - Alle Rechte vorbehalten.
Die verwendeten Marken sind Eigentum ihrer ausgwiesenen Besitzer.
Home | Kontakt | Impressum